laser_neu

Medizinischer Leiter von relax do bekommt Innovationspreis verliehen

Innovative Versorgung in Nürnberg

Bayern fördert innovative ärztliche Versorgungskonzepte. Gesundheitsminister Dr. Huber übergab am 13.03.2013 eine Förderung an die Praxis Dr. Laser in Nürnberg für ein Projekt, das moderne Technik zur Kooperation von Hausärzten mit einem Augenarzt nutzt.

Das Bayerische Gesundheitsministerium trägt mit drei Förderprogrammen zum Erhalt und zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in ländlichen Räumen bei. Mit den Programmen werden innovative Versorgungskonzepte mit bis zu 200.000 Euro, die Niederlassung von Ärzten in Gebieten mit besonderem Nachwuchsbedarf mit 60.000 Euro und Medizinstudierende mit Stipendien gefördert, die sich verpflichten, später im ländlichen Raum tätig zu werden.
In Nürnberg wurde ein solches innovatives Konzept unterstützt, das unter Nutzung moderner Technik die Kooperation von Hausärzten mit einem Augenarzt ermöglicht. Patienten profitieren davon, dass beim Hausarzt vor Ort im direkten Kontakt eine Augenuntersuchung durchgeführt wird. Die Auswertung der Untersuchung findet anschließend durch einen Augenarzt statt, der über Computer mit der Hausarztpraxis verbunden ist. Das Projekt erweist sich als besonderes Serviceangebot für die Patienten in Nürnberg. Der Bayerische Gesundheitsminister Dr. Eschipemertu Marcel Huber übergab Dr. Martin Laser am Mittwoch,den 13. März den Förderbescheid.

Dr. Martin Laser und Prof. Virmani

Dr. Laser Mitglied des Directors’s Board im renommierten CV Path Institut von Prof. Renu Virmani

Im April wurde Dr. Martin Laser erstmals zum „Director’s Board Meeting“ des renommiertenCV Path Instituts von Prof. Renu Virmani in Gaithersburg, MD/Washington, DC, eingeladen. Dr. Laser kooperiert seit über 13 Jahren mit einer der bekanntesten Atherosklerose und Herzinfarkt-Forscherinnen weltweit. Sein früherer Mitarbeiter und Doktorand an der Universität Würzburg, PD Dr. Michael Joner (Oberarzt im Deutschen Herzzentrum München) wird ab August diesen Jahres CEO des CVPath werden mit Prof. Renu Virmani als Präsidentin.

Aufgabe von Dr. Laser wird es sein die Grundlagenforschung richtungsgebend mit zu betreuen und für einen Wissenstransfer in die Klinik („bench to bedside“) zu sorgen. PD Dr. Michael Joner wird sich Dr. Laser’s Kardiologischen Praxis Ende des Jahres anschließen um neben der Forschungstätigkeit auch weiter klinisch tätig zu bleiben.

Die Praxis von Dr. Laser in Nürnberg wird unverändert fortgeführt werden und in Zukunft noch mehr Bezug zu den neuesten Erkenntnissen aus Grundlagenforschung und klinischer Forschung herstellen können.  Im amerikanischen CVPath Institut bei Washington werden derzeit fast alle weltweit gängigen kardiologisch-invasive Verfahren (Stents, Herzklappen, Implantate, Nierenarterienablation) auf ihre Tauglichkeit und Verträglichkeit geprüft.  Durch die Mitarbeit von Dr. Laser soll jedoch auch wieder ein Schwerpunkt auf die Grundlagenforschung und Pharmakotherapie der Atherosklerose gelegt werden.

arnheim4_olym_komitee

relax do präsentiert Leistungssteigerungsprogramm beim Niederländischen Nationalen Olympischen Komitee

arnheim2_olym_komiteeAm 24. April fand die 74. National Coaching Platform der Niederlande in Arnheim statt. Thema der Veranstaltung waren neue erfolgreiche Trainingsformen. In Vorbereitung auf kommende nationale und internationale Wettbewerbe wurden relax do und eine Vertreterin von Prof.  Georg Michelson, Oberarzt an der Augenklinik am Universitätsklinikum Erlangen und Mitbegründer des preisgekrönten TalkingEyes-Projektes,  eingeladen ihre  erfolgreichen Methoden zur Leistungssteigerung vorzustellen.

arnheim3_olym_komiteeProf. Michelsons Trainingsmethode hat Ihren Fokus auf das perzeptuelle Lernen, das durch gezieltes mehrdimensionales Augentraining zu einer erheblichen Leistungsverbesserung führen kann. Neben der Vorstellung von  Prof. Michelsons visuellem Training mit anschließenden Selbstversuchen der Teilnehmer, wurde die erfolgreiche HRV-Biofeedbackmethode als Maßnahme zur Steigerung der motorischen und kognitiven Leistungsfähigkeit präsentiert.

In mehreren Workshops wurde das mobile HRV-Biofeedback-Trainingsgerät Qiu eingeführt sowie die von BioSign und Dr. Laser neu entwickelte Neuro-Herz-Wand, die zur täglichen Diagnose des Autonomen Nervensystems dient. Den ca. 100 NOC und NSF Trainern und Funktionären aus verschiedensten Disziplinen im Hochleistungssport wurde am eigenen Leibe gezeigt, wie mentale Stärke und visuell Fähigkeiten einfach und gezielt trainiert werden können

 

head_startseite

relax do Gründer sagt Herz- und Kreislauferkrankungen den Kampf an

Der Kardiologe Dr. Martin Laser setzt nun neben relax do an einer weiteren Front zur Erhaltung und Steigerung ihrer Gesundheit und Lebensqualität an.

Am 13.05.2013 wurde mit Hilfe des kreativen Teams um Michael Leibrecht von machen.de der Startschuss für die von Dr. Laser ins Leben gerufene Initiative „Kampf dem Herzinfarkt“gegeben. Ihr oberstes Ziel ist die Prävention von tödlichen Herz- und Kreislauferkrankungen, die aufgrund unerkannter Kalkablagerungen in den Gefäßen entstehen können. Sportliche Unterstützung erfährt die Kampagne vom mehrfachen Fechtweltmeister  Peter Joppich. Als medizinische Schirmherrin steht Prof. Renu Virmani, Leiterin des CV Path Forschungsinstitutes in Washington DC Pate.

Zusammen mit Herrn Dr. Norbert Willke, Facharzt für Radiologie in privatärztlicher Tätigkeit in Nürnberg, wird mittels der Herz-CT Untersuchung die derzeit genaueste Vorhersage über das individuelle Herzinfarkt-Risiko möglich.Nachdem bislang keine gesetzlichen Vorsorgeprogramme zur Verhinderung von Herz-Kreislauferkrankungen existieren, haben sich die beiden Ärzte dazu verpflichtet gefühlt dies einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Dr. Martin Laser und Peter Joppich logo kampf dem herzinfarkt